Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

 

1. Allgemeines

Die Webseite KfzHilfe.de versteht sich als Plattform für Informationen rund ums Fahrzeug,
soweit es Möglich ist, diese Informationen im
Internet  anzuzeigen.
Diese AGB´s gelten  insbesondere für die Einstellung  von Adressen (Firmenadressen),
wie "Basiseintrag" und "Volleintrag".

Nachfolgend wird zur Vereinfachung  der Betreiber der Webseite „Betreiber“ genannt
sowie der  Einsteller von Dienstleistungen/Produkten in Gestalt von  Firmenadressen
und Firmendarstellungen  „Nutzer“ genannt.

Hierdurch soll das Vertragsverhältnis von Betreiber und Nutzer zu beiden Seiten geregelt werden.

                                                    Vertrag kommt von "Vertragen"

Der Besuch der Webseite KfzHilfe.de und das Befolgen von Informationen oder eingestellten
Daten geschieht auf eigene Verantwortung. Der Betreiber der Webseite ist bedacht, Seiteninhalte sehr
sorgfältig zu recherchieren und nach bestem Wissen und Gewissen zu erstellen.
Es kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit der angebotenen Informationen und
die Inhalte der eingetragenen Adressen übernommen werden.
Rechtsextremistische Webseiten sowie Webseiten pornographischer Art sowie Werbung,
die gegen die guten Sitten verstoßen, sind nicht gestattet.
Weiterhin behält sich der Betreiber das Recht vor, Webseiten,  Firmenadressen oder
Firmendarstellungen, die für den Betreiber nicht zumutbar sind, nicht zu veröffentlichen
oder deren Veröffentlichung abzulehnen. Einstellungen können aus wichtigen Grund
auch nachträglich abgelehnt werden.
Es besteht kein Anspruch darauf, mit seiner Firmenadresse oder Firmendarstellung  auf der
Webseite KfzHilfe.de eingetragen zu sein.
Vom Nutzer überlassene Unterlagen werden nach Vertragsende max. 3 Monate aufbewahrt.
Für ein weiteres Vorhandensein überlassener Unterlagen kann nach Ablauf der 3 Monate
keine Gewähr mehr übernommen werden.

Kommt ein Vertrag  zur Einstellung von Firmenadressen bez. Firmendarstellungen
zustande, gelten ausschließlich diese  Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen.

Grundsätzlich haben gesetzliche Regelungen Vorrang.
Bei unwirksamen Regelungen oder einer Regelung, die einer gesetzlichen Bestimmung
widerspricht, tritt die Regelung an dessen Stelle, die der nicht wirksamen Regelung am nächsten kommt.
Die Nichtigkeit einzelner Regelungen dieser AGB berührt die Wirksamkeit anderer Regelungen nicht.

Änderungen der AGB sind am unteren Zusatz „letzte Aktualisierung“ zu erkennen.
Es gelten immer die AGB in der Fassung des Vertragsabschluss.
Verlängert sich ein Vertrag, gelten die AGB in der dann gültigen  Fassung (Nach letzter Aktualisierung) .


2. Leistungen

Der Betreiber ist bemüht, die Webseite KfzHilfe.de  24 Stunden am Tag (jeden Tag) im
Internet zur Verfügung zu stellen.
Dennoch kann seitens des Betreibers nur eine  96 %tige Gewähr für die jährliche Erreichbarkeit
der Webseite im Internet übernommen werden.
Eine Gewähr für die ständige Erreichbarkeit durch das Verschulden Dritter ist ausgeschlossen.
Der Betreiber behält sich die jederzeitige Aktualisierung bez. Ergänzung  des Leistungsangebots
vor, womit sich der Nutzer einverstanden erklärt.
Das Aktualisieren der Webseite KfzHilfe.de kann das Ergänzen, aber auch das Streichen von
Leistungen/Informationen sein, die nicht gefragt sind.

3. Eintragsregeln 

3.1 Eintragsvoraussetzungen

-  bei HU-Prüfstellen ist mit wenigen Ausnahmen von den Prüforganisationen
   ein Studium als Ingenieur (oder Gleichwertiges) vorausgesetzt.
   Zum Eintragen einer Kfz-Prüfstelle in die Rubrik Kfz-Prüfstellen wird ebenso
   eine entsprechende Ausbildung vorausgesetzt.

-  da der Begriff "Kfz-Sachverständiger" als solches keine Voraussetzungen erfordert,
   wird zum Eintragen auf die Seite KfzHilfe.de in die Rubrik Kfz-Sachverständige eine
   Ausbildung als Ingenieur oder Kfz-Meister (oder Gleichwertiges) vorausgesetzt.

-  zum Eintrag in die Rubrik "Kfz-Rechtsanwälte" der Webseite KfzHilfe.de  ist ein Jura-Studium als Rechtsanwalt
   sowie die regionale Zulassung als Rechtsanwalt vorausgesetzt.
   Weiterhin wird der Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich "Verkehrsrecht" oder ähnliches
   vorausgesetzt.

-  es können Versicherungsvertreter, Versicherungsvermittler, Mehrfachagenten oder
   Versicherungsmakler in die Rubrik "Versicherungen" eingetragen werden.
   Voraussetzung ist, dass für die o.g. Versicherungstätigkeiten jeweilige Zulassungen
   vorliegen. Von reinen "Online"-Versicherern wird abgesehen.

Der Betreiber behält sich grundsätzlich das Recht zur Prüfung und zur Eintragung der o.g. Leistungen
in die Adressendatei vor.

3.2 Einstellungsbestimmungen

-  per Landkreis, kreisfreie Stadt oder Region ( Städteregion) beschränkt sich der Grundeintrag auf 2            
   Einträge.
-  wenn wie bei Stadtbundesländern (Berlin, Hamburg) die Stadtbezirke angegeben sind, beschränkt        
   sich auch hierhier der Eintrag auf 2 Einträge je Stadtbezirk (Stadtteil).
   Ausnahmen finden Sie weiter unten.
-  Aachen und Hannover werden als kreisfreie Stadt gesehen.
-  Bei einer kreisfreien Stadt oder einem Stadtbezirk  ( jeweils bis 300.000 Einwohner)
   sind je  zwei Einstellplätze vorgesehen, desweiteren kommt je  kreisfreier Stadt
   oder Stadtbezirk bei einer Einwohnerzahl ab 300.000 Einwohner je angefangene 150.000 Einwohner
   ein Eintragsplatz hinzu).
-  sollten Änderungen in der Aufteilung von Kreisen, Regionen, kreisfreien Städten oder Stadtbezirken       
   eintreten wie z.B. in der Form, dass eine Kreisfreie Stadt und ein Landkreis zusammen gelegt werden, bleibt    
   vorerst die Anzahl der  Einträge erhalten  und die Anzahl der Einträge vermindert sich dann bis zur
   maximalen Eintragszahl ( ca. 2 ) durch Eintrags-Abgänge.
-  wird ein Adressen-Eintrag nicht rechtzeitig gekündigt, verlängert sich der Eintrag um die Dauer der     
   vorherigen Vertragslaufzeit
   Der Betreiber behält sich das Recht der fristlosen Kündigung vor, wenn die Einstellzahlung nicht erbracht bzw.
   abgebucht werden kann. (Es muss jedoch ein Verschulden des Nutzers vorliegen)
-  Es können auch Büros Eingetragen werden, die sich im Bereich eines Landkreises/Kreises, einer   
   Stadt/Stadtteil oder Region befinden.
-  Verträge sind Grundsätzlich vier Wochen vor Vertragslaufzeit gemäß der AGB zu kündigen.

Derzeitige Angaben zu Kreisen, Regionen oder kreisfreien Städten richten sich nach den Angaben aus der Webseite Wikipedia,
der freien Enzyklopädie, Stand 7/2012.

3.3 Preisliste

Der Basiseintrag ist kostet 29,00 Euro
Der Volleintrag kostet 55,00 Euro

Eine Vertragslaufzeit  für die Einträge dauert 12 Monate

 die genannten Eintragspreise verstehen sich  zuzüglich 
 der aktuell gültigen Mehrwertsteuer von 19%

Sonderpreise oder Preisaktionen werden gesondert aufgeführt.

4. Vertragsabschlüsse

Verträge können nur für Zeiträume von  12 Monaten geschlossen werden.
Die Zahlung der Eintragsgebühren erfolgt ausschließlich mir dem Abbuchungsverfahren
und einer Einzugsermächtigung.
Grundsätzlich gilt die bei Auftragserteilung aktuelle Preisliste, die im u.a. auch im Bereich Eintrag/Login einzusehen ist.
Sonderpreise werden grundsätzlich angegeben und berücksichtigt.
Die Zeit des vorläufigen Auftragseingangs  (Online-Registrierung) bestimmt die Rangfolge des Eintrags.
Bei Auftragseingang werden vor Auftragsbestätigung die Eintragsdaten grundsätzlich auf
Einhaltung der Regelungen überprüft.
Nach Versendung des weiteren Antragsformulars nebst Einzugsermächtigung wird der
Eintragsplatz 7 Tage reserviert (bis zur Rücksendung des Antragsformulars.
Wurde das weitere Antragsformular in der o.g. Zeit nicht zurück gesendet, entfällt die
Reservierung und die Möglichkeit zum Eintrag und ist für andere Firmenadressen und
Firmendarstellung wieder freigegeben, sofern ein  Eintragsplatz vorhanden ist.
Eintragsplätze werden nach Reihenfolge des Auftrage vergeben, d.h. der erste Auftragseingang kommt
an die erste Stelle, der zweite Auftragseingang für eine Region/Stadtteil/Stad oder Kreis kommt an die
zweite Stelle usw.

Die endgültige Aufnahme eines Eintrags kann erst nach Erhalt des E-Mail-Aufnahmeantrags entschieden werden.

Da Schreiben hauptsächlich per E-Mail stattfinden, kann nicht zugesichert werden, dass 
weitere Zahlungs-/Abbuchungsankündigungen erfolgen.

5. Einstellungen

Alle  Einstellungen werden vom Betreiber gepflegt.
Die Richtigkeit der eingestellten Daten liegt im Verantwortungsbereich des Nutzers.
Änderungen (wie z.B. Adressen) sind dem Betreiber per E-Mail unverzüglich mitzuteilen.
(Versenden Sie bitte zwecks Prüfung von der registrierten E-Mail)

6. Einstellarten

Es gibt zwei Einstellarten von Firmenadressen oder Firmendarstellungen.

Die erste Art ist der Basiseintrag 
Der Eintrag umfasst die Angabe des Firmennamen, der Adresse und der Telefonnummer
und ist in der Auflistung sichtbar
Es wird ein Standart-Portraitbild in der Auflichtung verwendet.

Die zweite Art ist der Volleintrag.
Dieser Umfasst den Firmennamen, die Adresse sowie die Telefonnummer in der Auflistung
sowie in der Detailansicht die vorgenannten Daten zuzüglich Telefaxnummer, E-Mail-Adresse (Aktiv),
Webseite (Aktiv),  Karten-Ortsbeschreibung sowie die Möglichkeit der Leistungsbeschreibung und der 
Angabe von Öffnungszeiten.
Ein zugesandtes Portrait (Lichtbild der Firma, des Sitzes, einer Person) kann ebenso in der Auflichtung
und/oder in der Detailansicht eingestellt werden.
Die Angaben, welche Eingestellt werden können, entsprechen im wesentlichen den
wichtigsten Angaben in einer Webseite.

7. Kündigung

Die Kündigung eines Vertrages hat schriftlich zu erfolgen mittels
oder eingeschriebenen Brief, ggf. E-Mail.
Die Kündigung hat spätestens  4 Wochen vor Vertragsende zu erfolgen.
Wird nicht gekündigt oder nicht fristgerecht gekündigt, verlängert sich der abgeschlossene
Vertrag  um die im Vertrag abgeschlossene Vertragslaufzeit  (12 Monate).
Sollte bei einer Verlängerung der Vertragslaufzeit  keine weitere Abbuchung möglich
sein, hat der Betreiber das Recht zu einer Sonderkündigung und Vergabe des Einstellplatzes
an andere Interessenten.

8. Widerrufsrecht

Es besteht ein Widerrufsrecht von 14 Tagen ab Vertragsabschluss.
Der Vertrag kann in diesem Zeitraum ohne Begründung  per Telefax oder Einschreiben
gekündigt werden.

9. Anwendungsgebiet

Es findet nur deutsches Recht Anwendung.
Gerichtsstand für vertragliche Streitigkeiten ist grundsätzlich der Stammsitz des Betreibers, sofern keine anderen gesetzlichen Vorschriften vorliegen.

 

Letzte Aktualisierung:  30.10.2014

 

Visitors total2765834

Kfz-Unfall Unverschuldet?
Ich komme noch am gleichen Tag zu Ihnen

Dipl.-Ing. Dieter Melde
Kfz-Sachverständiger
52156 Monschau

(StädteRegion Aachen)

0171 / 2122121

Bei Fragen helfe ich Ihnen kostenlos




In einer Spielstraße ist die
Höchstgeschwindigkeit 6 km/h (Schrittgeschwindigkeit)




Das Zusatzschild Mo-Fr in der Zeit
von 7 - 17 Uhr gilt auch an Feiertagen



Bei Alkohol am Steuer nicht vergessen:
ab 1.1 Promille (je nach Bundesland) = MPU
Führerschein weg + MPU = bis 10.000 €
Alkohol mit Unfallfolge = Straftatbestand,
(in diesem Falle bis 10 Jahre ohne
Führerschein)